Nachrichten aus PI Verden

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 24.07.2022

PI Verden/Osterholz (ots) - Bereich PI Verden: Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Verden. Am Sonntagvormittag kam es auf der Groß Hutberger Straße zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW. Der 26-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Landesstraße aus Richtung Hönisch kommend in Richtung Groß Hutbergen. Er überholte zunächst einen PKW und scherte anschließend wieder ein. Plötzlich beschleunigte der Mann unvermittelt und fuhr mit voller Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden Skoda auf, kam anschließend von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Hecke. Bei dem 26-Jährigen wurde im Rahmen der Unfallaufnahme ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,66 Promille aufwies. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt und seine Fahrerlaubnis wurde beschlagnahmt. Er wird bei dem Unfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Die Fahrerin des Skoda wird ebenfalls leicht verletzt. Die Landstraße wurde zwecks Unfallaufnahme ca. zwei Stunden zunächst teilweise, dann voll gesperrt. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Bereich PK Achim: Vandalismus auf dem Otterstedter Schützenfest Otterstedt. In den frühen Morgenstunden des Samstags randalierte eine Gruppe alkoholisierter Jugendlicher auf dem Schützenplatz in Otterstedt. Sie benutzten widerrechtlich dort aufgestellte Trampoline, beschädigten diese und entwendeten Zubehör, sodass ein Sachschaden von über 700,- EUR entstand. Die Gruppe wurde noch beobachtet, konnte jedoch unerkannt flüchten. Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der zuständigen Polizeistation Ottersberg unter der Telefonnummer 04205/315810 in Verbindung zu setzen. Bereich ESD-BAB Langwedel: Keine presserelevanten Ereignisse. Bereich PK Osterholz: Versuchter Straßenraub Ritterhude. Am Sonntag, den 24.07.2022, kam es in den frühen Morgenstunden zu einem versuchten Straßenraub in der Straße Am Hang. Dabei wurde ein 41-jähriger Mann aus Ritterhude zunächst von zwei unbekannten Männern angesprochen und nach Feuer gefragt. Anschließend wurde er von einem der Täter unter Androhung von Gewalt aufgefordert seine Taschen zu leeren. Weil der 41-Jährige auf die Forderung nicht einging, ließen die Täter von weiteren Handlungen ab und entkamen unerkannt. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Osterholz-Scharmbeck (Tel.: 04791-3070) in Verbindung zu setzen. Verunfallter PKW im Vorgarten Vollersode. In der Nacht von Freitag auf Samstag gegen 01:00 Uhr wurde der Polizei von einem Anwohner in der Friedensheimer Straße berichtet, dass ein verunfallter PKW in seinem Vorgarten stehen soll. Vor Ort stellten die Beamten tatsächlich einen schwarzen Audi A3 mit frischen Unfallschäden fest. Außerdem verlor der PKW Öl, weshalb zusätzlich die Feuerwehr ausrücken musste. Von einem Fahrer oder einer Fahrerin fehlte jedoch jede Spur. Die Polizei hat daher ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet und weitere Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet oder den PKW möglicherweise zuvor noch gesehen haben, mögen sich bitte bei der Polizeistation Hambergen (Tel.: 04793957580) melden. Fahrradfahrer übersehen Schwanewede. Am Samstagmittag kam es in der Straße Heidkamp in Höhe der Zufahrt zum Parkplatz der Volksbank zu einem folgenreichen Verkehrsunfall. Ein 45-jähriger Schwaneweder befuhr mit seinem PKW die Straße Heidkamp und beabsichtigte nach rechts auf den Volksbankparkplatz abzubiegen. Hierbei achtete er zwar auf eine Mutter mit ihren zwei Kindern, übersah jedoch den in gleicher Richtung auf dem Geh- und Radweg fahrenden 81-jährigen Schwaneweder mit seinem Fahrrad. Durch den Zusammenstoß stürzte der 81-Jährige und zog sich diverse Verletzungen im Schulter- und Hüftbereich zu. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Gegen den Fahrer des PKW wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Zigarettenautomat aufgebrochen Hambergen. In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen bislang unbekannte Täter mittels Pflasterstein und unbekanntem Schneidwerkzeug einen Zigarettenautomaten in der Straße Heidreeg auf und entwendeten eine bislang unbekannte Menge Bargeld und Tabakwaren. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls eingeleitet. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Hambergen (Tel.: 04793957580) zu melden. Versuchter Einbruch in Bäckereifiliale Lilienthal. Bislang unbekannte Täter versuchten sich in den Nachtstunden von Freitag auf Samstag Zugang zu einer Bäckereifiliale in der Hauptstraße zu verschaffen, indem sie mittels eines Hebelwerkzeugs die Eingangstür der Bäckerei aufzuhebeln versuchten. Aus bislang unbekannten Gründen ließ die Täterschaft jedoch von ihrer Tathandlung ab und entkam anschließend unerkannt. Zeugen, welche in der Nacht Personen oder andere verdächtige Umstände im Bereich der Bäckerei wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck (Tel.: 04791-3070) zu melden. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldungen der PI Verden/Osterholz vom 03.07.22

PI Verden/Osterholz (ots) - Bereich Verden Keine presserelevanten Ereignisse Bereich Achim Keine presserelevanten Ereignisse Bereich Osterholz Lilienthal, K8 - Fahrzeug kollidiert mit Gegenverkehr: Auf der Straße Vierhausen kommt es am frühen Samstagabend im Kurvenbereich zu einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw. Eine 36-Jährige befährt mit ihrem Pkw die Kreisstraße 8 in Richtung Ritterhude, als sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn gerät und hierbei mit dem entgegenkommenden Pkw einer 65-Jährigen kollidiert. Durch den Zusammenstoß werden die Fahrzeuginsassen des entgegenkommenden Pkw einmal schwer und einmal lebensgefährlich verletzt. Von den vier Insassen des den Unfall verursachenden Pkw werden zwei Erwachsene schwer und zwei Kinder leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme muss die Kreisstraße komplett gesperrt werden. Neben der Feuerwehr sind auch mehrere Rettungswagen und Notärzte im Einsatz. Alle Unfallbeteiligten werden in umliegenden Krankenhäuser verbracht. Osterholz-Scharmbeck - Alkoholisierter Radfahrer stürzt: In der Samstagnacht stürzt in der Straße Melchers Hütte ein 62-jähriger Radfahrer aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung. Durch den Sturz zieht sich der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Er wird daraufhin für eine ambulante Behandlung einem Krankenhaus zugeführt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Bereich Autobahnpolizei Langwedel A27 - Radfahrer befährt Autobahn: Ein 38-jähriger Mann aus Bremerhaven befährt am Samstagmorgen mit einem Fahrrad den Seitenstreifen der Autobahn 27 in Richtung Bremen. Er kann, nachdem mehrere Verkehrsteilnehmer den Radfahrer gemeldet hatten, durch Beamte der Autobahnpolizei im Bremer Kreuz gestoppt werden. Im Rahmen der Kontrolle stellt sich heraus, dass das Fahrrad zuvor entwendet worden war. Zudem finden die Beamten in mehreren von dem Mann mitgeführten Rucksäcken mutmaßliches Diebesgut. Die Gegenstände werden durch die Polizei sichergestellt. Gegen den Radfahrer werden ein Ordnungswidrigkeitenverfahren sowie ein Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung für die PI Verden / Osterholz vom 02.07.22

PI Verden, Im Burgfeld 6, 27283 Verden (ots) - Bereich Osterholz: Schwanewede Zwischen Donnerstagvormittag und Freitagnachmittag wurde durch Aufhebeln eines Fensters in eine Logopädie-Praxis in der Landstraße eingebrochen. Bislang unbekannte Täter stiegen ein und suchten nach Wertgegenständen. Hinweise werden bei der Polizeistation Schwanewede oder der Polizei Osterholz aufgenommen. Lilienthal, Worpswede, Ritterhude, Schwanewede Sowohl Donnerstagnachmittag als auch Freitagvor- und -nachmittag kam es in o.g. Gemeinden zu Anrufen sog. falscher Polizeibeamter. Es wurde jeweils eine angebliche Täterfestnahme geschildert und dass bei den Tätern ein Zettel mit der Anschrift der jeweiligen Angerufenen gefunden worden sei. Des Weiteren wurde sich nach Wertgegenständen erkundigt. Die jeweiligen angerufenen Anwohner erkannten die Betrugsabsichten und beendeten die Gespräche, so dass es zu keinem Vermögensschaden gekommen ist. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang vor dieser Betrugsmasche. Osterholz-Scharmbeck Im Einmündungsbereich der Sandbeckstraße zum Burgweg kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 61-jährigen Fahrer eines Pedelecs und einer 78-jährigen Fahrerin eines Pkw. Der Fahrer des Pedelecs missachtete die Regel Rechts vor Links und konnte den Zusammenstoß mit dem Pkw von rechts nicht mehr vermeiden. Durch den Zusammenstoß stürzte er und wurde leicht verletzt. Ein Rettungswagen war in diesem Fall nicht erforderlich. Bereich Autobahnpolizei Langwedel: Für den Bereich der Autobahnwache Langwedel liegen keine presserelevanten Ereignisse vor. Bereich Achim: Einbruchsdiebstahl aus Pkw in Achim Im Tatzeitraum von Mittwochabend bis Freitagmorgen kam es in Achim in der Räkerstraße zu einem Einbruchsdiebstahl aus Personankraftwagen. Bislang unbekannte Täter schlugen dazu eine Fensterscheibe eines geparkten Pkw, BMW X4 XDrive 30D einer 26-jährigen Geschädigten aus Achim ein und gelangten so in das Innere des Fahrzeuges. Aus dem Fahrzeug wurden Teile und u.a. das Lenkrad und ein fest montiertes Navigationsgerät demontiert und entwendet. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202-9960. Verkehrsunfall mit 4 Beteiligten Pkw in Achim / Ortsteil Uphusen Am Freitagmittag kam es in Uphusen in der Uphuser Heerstraße (Landesstraße 158) zu einem Verkehrsunfall. (Auffahrunfall) Ein 21-jähriger männlicher Fahrzeugführer eines Ford Transit aus Rastede übersah den auf der Fahrbahn haltenden Pkw VW Touran eines 33-Jährigen aus Bremen. Der Ford Transit fuhr auf den Pkw VW auf. Durch den Anprall wurde der VW Touran auf einen weiteren Pkw Daimler-Benz eines 58-Jährigen aus Bremen geschoben. Dieser Pkw wiederum wurde auf einen Pkw BMW I3 eines ebenfalls 58-Jährigen aus Barendorf geschoben. Durch den Verkehrsunfall wurden der Fahrzeugführer des VW Touran sowie dessen Beifahrer, ein 34-jähriger Mann aus Bremen, leicht verletzt. An sämtlich beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden. Abschlepper waren jedoch nicht erforderlich. Gegen den Unfallverursacher wurde im Rahmen der Unfallaufnahme ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall eingeleitet. Bereich Verden: In der Nacht von Freitag auf Samstag ist ein Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw durch unsichere Fahrweise in Verden auf der Hamburger Straße aufgefallen. Bei der polizeilichen Kontrolle wurde eine merkliche Beeinflussung durch Alkohol beim 42-jährigen Fahrzeugführer festgestellt. Der Alcotest ergab einen Wert von 1,42 Promille, so dass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Im Anschluss erfolgte die Blutentnahme und die Eröffnung des Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Fürherschein wurde sichergestellt. -Hensen, POK- Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung vom 25.06.2022

PI Verden/Osterholz (ots) - - LANDKREIS VERDEN: Flüchtige Fahrerin gestellt Verden - Am frühen Freitagabend kam es in Verden auf der Hamburger Straße in Höhe eines Schnellrestaurants zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Nachdem eine 64jährige Mindenerin mit ihrem Transporter aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet, kam es dort zu einer Kollision mit einem Wohnmobil, das ein 31jähriger Verdener in Richtung Stadtmitte bewegte. Trotz eines erheblichen Sachschadens setzte die Fahrerin des Citroen Jumpers die Fahrt Richtung Autobahn fort. Nur durch beherztes Eingreifen eines Zeugen, konnte dieser die Verursacherin hinter dem Kreisverkehr zum Anhalten bewegen. Die hinzugezogene Polizei leitete ein Verfahren wegen Fahrerflucht ein und stellte den Führerschein der Frau sicher. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 10.000,- EUR. Zeugen zum Unfall gesucht Verden - Zu einem nachträglich angezeigten Verkehrsunfall in der Hamburger Straße, bei der dortigen ARAL-Tankstelle, sucht die Polizei Zeugen und auch den Unfallverursacher. Am Mittwoch, 22. Juni, gegen 13:30 Uhr, kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen einem Ford Galaxy und einem großen Lkw-Gespann. Der etwa 55jährige Fahrer des Lkw hatte sich beim Einfahren in den fließenden Verkehr in Richtung Autobahn die Vorfahrt erzwungen, worauf die 25jährige Ford-Fahrerin nach rechts ausweichen musste. Der Lkw-Fahrer gab an, er müsse schnell weiter, worauf er den Ort verließ. Erst etwas später wurde ein erheblicher Schaden an dem Ford festgestellt. Die Polizei sucht in dem Zusammenhang nach einem blau-weißen Lkw mit deutscher Zulassung. Zeugen oder der Fahrer werden gebeten, sich bei der Polizei Verden unter Tel. 04231/8060 zu melden. Fahren unter Drogeneinfluss Ottersberg - Am Samstag, gegen 05.00 Uhr, wurde auf der Landesstraße 155, zwischen der Autobahn-Anschlussstelle und der Ortschaft Posthausen durch Beamte der Polizeiautobahnwache Langwedel ein Pkw-Fahrer kontrolliert, der zuvor durch seine unsichere Fahrweise auffällig geworden war. Der 29jährige Fahrer aus dem Heidekreis stand unter Drogeneinfluss. Nach einer Blutentnahme wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein empfindliches Bußgeld und ein weiteres Strafverfahren. Glasflasche zerstört Autodach Achim - In der Nacht zum Samstag, in der Zeit zwischen 00:30 Uhr und 01:00 Uhr, kam es im Ortsteil Bierden zu einer Sachbeschädigung an einem Audi, welcher auf dem Grundstück des Geschädigten in der Straße Heidacker abgestellt war. Dabei wurde das Fahrzeugdach durch den Wurf einer Glasflasche eingedellt, sowie das gläserne Panoramadach zerstört. Zeugen, die Angaben zu der Sache machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Achim unter Tel. 04202/9960 zu melden. Alkoholisierte Radfahrer in Bassen Oyten - Am Freitagabend, gegen 20:45 Uhr, fahndeten Beamte des Einsatz- und Streifendienstes der Polizei Achim im Ortsteil Bassen nach Beteiligten einer zuvor gemeldeten Schlägerei. In der Großen Straße fanden sie einen 23jährigen Bremerhavener vor, der neben seinem Pedelec auf dem Gehweg lag. Da Zeugen den Mann zuvor fahrend gesehen hatten, nahmen die Beamten den Mann mit zur Blutprobe, da sein Alkoholpegel mit weit über 2 Promille festgestellt wurde. Gegen 21:15 Uhr wurde die Achimer Polizisten zudem auf einen jugendlichen Radfahrer aufmerksam, welcher ebenfalls im Rahmen dieser Fahndung kontrolliert werden sollte. Der 16jährige entzog sich den Beamten fahrenderweise der Kontrolle und verursachte dabei einen Verkehrsunfall mit einem couragierten Fußgänger, welche sich ihm in den Weg stellen wollte. Der Mann stürzte und wurde leicht verletzt. Nach Ergreifen des Radfahrers wurde bei diesem eine Alkoholbeeinflussung festgestellt, so dass auch gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet und ihm ebenfalls eine Blutprobe entnommen wurde. LANDKREIS OSTERHOLZ: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang Schwanewede - Am Freitagabend kam es gegen 21.00 Uhr auf der Leuchtenburger Straße zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 63jähriger Motorradfahrer aus Bremen hatte mit seiner Honda die Kreisstraße in Richtung Schwanewede befahren, als er in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Im Seitenraum kollidierten Krad und Fahrer mit einem Straßenbaum, wobei sich der Bremer tödliche Verletzungen zuzog und noch am Unfallort verstarb. Die aufnehmenden Beamten konnten vor Ort keine näheren Erkenntnisse zur Ursache gewinnen und auch keine weiteren Beteiligten feststellen. Diebstahl von Tabakwaren aus Supermarkt Hambergen - Tabakwaren im Wert von 1500 EUR konnten drei unbekannte Täter am Freitag zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr aus dem Penny-Markt in der Hauptstraße in Hambergen erlangen. Die Täter gelangten unbemerkt in das Lager und konnten von dort einen mit Zigarettenstangen gefüllten Rollcontainer aus dem Markt schieben, diesen aufbrechen und das Diebesgut in einem Pkw verstauen. Anschließend flüchteten die Täter mit einem derzeit unbekannten Fahrzeug. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation in Hambergen unter Tel. 04793-957580 entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - PHK Feisthauer Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung der Polizeiinspektion Verden/Osterholz vom 08.06.2022

PI Verden/Osterholz (ots) - Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 Ottersberg. Am Dienstag gegen 16:40 Uhr kam es auf der A1 kurz hinter der Autobahnabfahrt Posthausen in Fahrtrichtung Bremen zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 26-jähriger Fahrer eines Lkw mit Anhänger befuhr mit seinem Fahrzeug die BAB 1 in Richtung Bremen. Kurz hinter der Abfahrt Posthausen musste er seinen Lkw-Zug an einem Stauende auf dem rechten Fahrstreifen verkehrsbedingt anhalten. Der ebenfalls auf dem rechten Fahrstreifen nachfolgende 58-jährige Fahrer eines Lkw erkannte das Stauende nicht und fuhr auf den Anhänger des Lkw-Zuges auf. Er wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt, musste durch die eingesetzte Feuerwehr befreit und anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Für Bergungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme wurde die Autobahn für ca. 1 Stunde voll gesperrt und der Verkehr wurde an der Abfahrt Posthausen abgeleitet. Anschließend konnte ein Fahrstreifen freigegeben werden, um den im Stau stehenden Verkehr abzuleiten. Gegen 22:00 Uhr konnte die Autobahn wieder komplett freigegeben werden. Ladendiebstahl eines E-Bikes Ritterhude. Am Dienstagabend, gegen 19:00 Uhr, betritt eine männliche Person den ALDI Markt in der Riesstraße in Ritterhude. Der Täter verweilt insgesamt ca. 45 Minuten innerhalb des Ladens und entwendet beim Verlassen des Geschäftes ein E-Bike im Wert von 1100EUR. Eine durch die Polizei veranlasste Nahbereichsfahndung führt nicht zum Antreffen des Täters. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck unter der Telefonnummer 04791/3070 mitzuteilen. Diebstahl von Kupferplatten vom Dach der Friedhofskapelle Lilienthal. In der Zeit von Freitagnachmittag bis Dienstagmorgen werden durch einen unbekannten Täter ca. 85 qm Kupferplatten vom Dach der Friedhofskapelle in der Straße Zur Mittelwiese entwendet. Der Wert der entwendeten Kupferplatten beläuft sich auf ca. 4500EUR. Einbruch in eine Physiotherapiepraxis Grasberg. Zwischen Freitagmittag und Dienstagmorgen bricht ein unbekannter Täter in eine Physiotherapiepraxis in der Speckmannstraße ein, indem er die hintere Tür gewaltsam öffnet. Er entwendet eine Geldkassette mit Bargeld. Einbrüche in der Speckmannstraße Grasberg. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu mehreren Einbrüchen in der Speckmannstraße. Hier verschafft sich ein unbekannter Täter gewaltsamen Zutritt zu zwei Kindertagesstätten sowie dem Gemeindehaus. Die Sachverhaltsaufnahme dauert derzeit an. Zeugen werden gebeten, Hinweise bei der Polizei Osterholz-Scharmbeck unter der Telefonnummer 04791/3070 mitzuteilen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldungen der PI Verden / Osterholz vom 05.06.2022

PI Verden / Osterholz (ots) - Bereich Verden Keine presserelevanten Ereignisse Bereich Achim Achim - Einbruchdiebstahl aus Baucontainer: Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis zum frühen Samstagmorgen kommt es in der Gaswerkstraße in Achim im Bereich einer Baustelle zu einem Einbruchdiebstahl aus einem Baucontainer. Unbekannte Täter öffnen gewaltsam einen Metallcontainer und können so darin gelagerte Elektrowerkzeuge entwenden. Die Schadenshöhe lässt sich bislang noch nicht genau beziffern. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202 9960. Achim/ OT Uphusen - Einbruch mit hohem Sachschaden: Am frühen Samstagmorgen kommt es im Industriegebiet in der Straße Zu den Ellern zu einem Einbruchdiebstahl. Bislang unbekannte Täter zerstören an einem Bürogebäude eine Fensterscheibe und gelangen so in die Räumlichkeiten. Aufgrund des weiteren Einwirkens der Täter auf in dem Objekt befindliche Türen entsteht ein höherer Sachschaden, der aktuell allerdings noch nicht genau beziffert werden kann. Wer Angaben zum Geschehensablauf machen kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202 9960. Emtinghausen/ OT Bahlum - Motorradfahrer verliert Kontrolle: Am Samstagmittag kommt es auf der Syker Straße am Ortsausgang Bahlum zu einem Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Motorradfahrer. Der 25-jährige Mann aus Elsdorf will mit seinem Motorrad in Richtung Syke fahren und kommt in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort streift er einen Baum, worauf der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert und stürzt. Der Motorradfahrer wird bei dem Unfall schwer verletzt. Er wird daraufhin mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, melden sich bitte bei der Polizei in Achim unter der Rufnummer 04202 9960. Bereich Osterholz Worpswede - Diebstahl aus Museum: In Worpswede haben sich unbekannte Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Schlußdorfer Straße über ein nicht verriegeltes Fenster Zugang zu einem Museum verschafft. Anschließend gelang es den Tätern, die Räumlichkeiten unerkannt wieder zu verlassen. Über Art und Umfang des erlangten Diebesguts können noch keine Angaben gemacht werden. Wer zu dem Einbruch sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte unter der Rufnummer 04791 3070 beim Polizeikommissariat Osterholz. Bereich Autobahnpolizei Langwedel Keine presserelevanten Ereignisse Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemeldung für die PI Verden / Osterholz vom 04.06.22

PI Verden / Osterholz (ots) - Bereich Osterholz: Hambergen In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat ein bislang unbekannter Täter eine hohe Menge an Dieselkraftstoff aus dem Tank einer landwirtschaftlichen Zugmaschine entwendet. Die Zugmaschine stand zum Tatzeitpunkt in der Wellener Straße in Holste auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge sich an die Polizeistation Hambergen unter 04793/957580 melden. Worpswede Von Donnerstagabend bis Freitagvormittag hat sich ein bislang unbekannter Täter Zugang zu einem Cafe in der Schlußdorfer Straße in Worpswede durch gewaltsames Aufhebeln eines Fensters verschafft. Aus dem Cafe wurden anschließend Getränke und Speisen entwendet. Hinweise zu möglichen Tätern nimmt das Polizeikommissariat Osterholz unter 04791/3070 entgegen. Schwanewede In der Reiterschanze in Schwanewede ist es von Sonntag auf Montag zu einem Diebstahl eines PKW gekommen. Bislang unbekannte Täter haben das Tor zu einer Autoverwertung aufgebrochen und sich so Zugang zum Grundstück verschafft. Vom Gelände wurde ein nicht zugelassener grauer Opel Astra entwendet. Die Polizei bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sich beim Polizeikommissariat Osterholz-Scharmbeck unter 04791/3070 zu melden. Lilienthal Auf der Lilienthaler Allee ist es am Freitag gegen 08:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht gekommen. Der bislang unbekannte Fahrzeugführer eines LKW ist dort in Fahrtrichtung Moorhauser Landstraße gefahren und hat auf Höhe einer Verkehrsinsel verbotswidrig entgegen der Fahrtrichtung überholt. Ein entgegenkommender 64-jähriger musste mit seinem Pkw Tesla aufgrund des Überholmanövers stark abbremsen, wodurch es zu einem Auffahrunfall mit einem hinter ihm fahrenden Pkw Mitsubishi eines 26-jährigen gekommen ist. Der Fahrzeugführer des LKW hat sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Hinweise nimmt die Polizeistation Lilienthal unter 04298/465660 entgegen. Bereich Autobahnpolizei Langwedel: Fahren ohne Fahrerlaubnis mit britischem Audi ohne Zulassung und Versicherung In den frühen Abendstunden des 03.06.2022 stellten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel einen Audi A4 mit britischen Kennzeichen auf der BAB 27 fest und kontrollierten diesen auf einem Parkplatz. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass der 20jährige polnische Fahrzeugführer keinen Führerschein besitzt. Weiter konnte ermittelt werden, dass der PKW keine Versicherung und Zulassung in Großbritannien besitzt. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die Kennzeichen wurden zur Verhinderung der weiteren Nutzung des PKW sichergestellt. Bereich Achim: Für den Bereich Achim bestehen keine presserelevanten Ereignisse. Bereich Verden: Für den Bereich Verden bestehen keine presserelevanten Ereignisse. Allgemeine Meldung: Es sind mehrfach Meldungen bei Polizeidienststellen eingegangen in denen Bürger von Anrufen seitens von falscher Polizeibeamter berichten. Dabei geben sich die Anrufer als Polizei oder Kriminalpolizei aus und verwickeln Bürger in Gespräche. Sie beeinflussen den Angerufenen mit erfundenen Sachverhalten, um später dann Bargeld oder Wertsachen ausgehändigt zu bekommen. In diesem Zusammenhang wird nochmal darauf hingewiesen, dass die Polizei niemals Geld oder Wertsachen fordert und auch nicht mit der Rufnummer 110 anruft. Bei solchen Anrufen sollte man misstrauisch sein und im Zweifel die örtliche Polizeidienststelle kontaktieren. Weitere Informationen zu solchen Betrugsmaschen sind im Internet unter Polizei-Beratung.de zu finden. -Hensen, POK- Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Pressemitteilung

PI Verden/Osterholz (ots) - - LANDKREIS VERDEN: Drogenfahrten gestoppt Verden - Am Samstag, gegen 11:00 Uhr, stoppten Beamte der Verdener Polizei einen Transporter im Klein Hutberger Weg, um den Fahrer zu kontrollieren. Der 33jährige Bauarbeiter stand nach einem durchgeführten Drogenvortest unter Einfluss von Kokain, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen 14:30 Uhr hielt eine Streife in der Hamburger Straße einen Pickup an. Auch bei dessen Fahrer erhärtete sich der Verdacht, er könnte unter Betäubungsmitteleinfluss stehen, durch einen Test, der positiv auf THC reagierte. Bei den anschließenden Maßnahmen stellte sich zudem heraus, dass dem 38jährigen Verdener bereits vor einigen Jahren der Führerschein entzogen wurde. Missverständnis führt zum Unfall Verden - Am Samstag, gegen 14:00 Uhr, wollte eine 60jährige Kirchlintlerin aus der Carl-Hesse-Straße mit ihrem Nissan auf die Lindhooper Straße abbiegen. Ein von links kommender 60jähriger Toyota-Fahrer aus Bremen hatte zwar den Blinker rechts gesetzt, fuhr dann aber geradeaus weiter, als die Frau in die Lindhooper Straße einfuhr. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem an beiden Fahrzeugen erheblicher Schaden entstand, den die Polizei auf 8500,- Euro schätzt. Der Nissan musste anschließend abgeschleppt werden. Reihenweise Fahrzeuge beschädigt/Zeugen gesucht Verden - Unbekannte Randalierer waren in der Nacht zum Sonntag in Verden unterwegs. Im Drosselweg wurden durch Beamte des Streifendienstes über zwanzig geparkte Pkw festgestellt, an denen die Außenspiegel abgetreten und Lackschäden verursacht wurden. Am Sonntagmorgen meldeten sich auch aus dem Niedersachsenring Autobesitzer, denen Gleiches widerfahren ist. Die Polizei Verden hat an die dreißig Ermittlungsverfahren eingeleitet und hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 04231/8060. Geschädigte, die nicht sicher sind, ob ihr Schaden durch die Polizei erfasst wurde, sollten sich ebenfalls melden. Trunkenheit im Verkehr Achim - Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr stoppten Beamte der Autobahnpolizei Langwedel einen PKW-Fahrer, der mit seinem Mercedes auf der Uphuser Heerstraße in Achim unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 65-Jährige aus Bremen mit mehr als 1,1 Promille deutlich alkoholisiert war. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Pkw-Diebstahl mit Folgen Oyten - Am Samstagabend brach ein 28jähriger Tatverdächtiger in die Lagerhalle eines Getränkehandels im Industriegebiet Oyten ein und entwendete einen dort abgestellten VW Golf Variant. Im weiteren Verlauf der Nacht zum Sonntag verursachte der junge Mann, der nach Stand der Ermittlungen auch nicht im Besitz eines Führerscheines ist, im Stadtgebiet Bremen einen Verkehrsunfall mit dem gestohlenen Pkw. Dabei wurde auch eine Person leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde durch die Bremer Polizei zunächst festgenommen und muss sich nun wegen diverser Strafverfahren verantworten. Vandalismus und Diebstahl am Sagehorner Bahnhof Oyten - In der Zeit von Freitagvormittag bis zum späten Samstagnachmittag wurden am Sagehorner Bahnhof, im Bereich der Fahrradständer, mehrere Fahrräder bzw. deren Schlösser beschädigt. Ein Fahrrad wurde durch den oder die Täter komplett gestohlen. Die örtliche Polizei hat nun mehrere Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Sachbeschädigungs- und Diebstahlsdelikten eingeleitet. Zeugen, die im Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Oyten unter 04207/911060 in Verbindung zu setzen. Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall Oyten-Bassen - Gegen Mittag ereignete sich am Samstag ein Auffahrunfall auf der Großen Straße in Bassen. Eine 22jährige Fahranfängerin aus Wilhelmshaven übersah, dass eine vor ihr fahrende 42jährige aus Oyten mit ihrem Audi A3 auf den Parkplatz eines Bäckers abbiegen wollte und verkehrsbedingt warten musste. Die 22-Jährige fuhr mit ihrem Opel auf. Die beiden Frauen wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Die beiden Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp 20.000,- Euro. Kleinkind auf Parkplatz verletzt Posthausen - Am Samstagnachmittag, um 15 Uhr, kam es zu einem Unfall, als ein 47jähriger aus Ahausen mit seinem VW Golf auf dem Parkplatz eines Baumarktes in Posthausen rückwärts aus einer Parklücke fuhr. Er dabei einen Einkaufswagen an, in dem sich ein einjähriger Junge befand. Das Kind stürzte dadurch aus dem Wagen und musste mit leichten Kopfverletzungen in ein Bremer Krankenhaus gebracht werden. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde gegen den Golffahrer ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. LANDKREIS OSTERHOLZ: Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt Schwanewede - Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagmittag ein 5jähriger Junge als Mitfahrer in einem Pkw leicht verletzt worden. Der 38jährige Vater des Jungen aus Schwanewede befuhr mit seinem VW Golf die Straße Langenberg in Richtung Ortsmitte und musste verkehrsbedingt bremsen. Ein nachfolgender 62jähriger Bremer erkannte dies zu spät und fuhr mit seinem BMW auf den VW Golf auf. Der Junge, der auf dem Rücksitz in einem Kindersitz gesichert war, wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und konnte vor Ort ärztlich versorgt werden. An beiden Pkw entstand Sachschaden von ca. 4000 Euro. Verkehrsunfall in Garlstedt Osterholz-Scharmbeck. Glimpflich ging für alle Beteiligten ein Verkehrsunfall aus, der sich am frühen Samstagabend auf der Bremerhavener Heerstraße im Ortsteil Garlstedt ereignete. Ein 34jähriger Mann aus Nordenham befuhr mit seinem Opel Zafira die Bremerhavener Heerstraße in Richtung Bremen und wollte nach links in die Garlstedter Straße abbiegen. Dabei übersah er einen 62jährigen Fahrzeugführer aus Schwanewede, der mit seinem BMW die Bremerhavener Heerstraße in Richtung Hagen befuhr. Bei dem unvermeidbaren Frontalzusammenstoß wurde wie durch ein Wunder keiner der Beteiligten verletzt, obwohl sie zunächst in den Fahrzeugen eingeklemmt zu sein schienen. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, den die Polizei auf ca. 20.000 Euro schätzt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Verden / Osterholz - Wache - PHK Feisthauer Telefon: 04231/806-212 www.polizei-verden-osterholz.de www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ www.instagram.com/polizei.verden.osterholz www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2