Home Nachrichten PI Heidekreis

Nachrichten aus PI Heidekreis

Wochenendmeldung der PI Heidekreis KW 31 05.-07.08.2022

PI Heidekreis (ots) - -Gefahrstoffaustritt- In den frühen Morgenstunden des Samstags kam es an der Anschlussstelle Soltau-Ost auf dem dortigen Parkplatz zu einem Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr. In einem abgestellten Gefahrgutlaster war ein Fass kaputtgegangen und aus dem LKW tropfte Amin, ein gesundheitsschädlicher und ätzender Gefahrstoff. Der Parkplatz wurde geräumt und die angrenzende B 71 kurzzeitig voll gesperrt. Das Amin wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Es kam zu keinerlei Gesundheitsschädigungen. -Betrunken unterwegs- Auf der A7 wurde am Sonntagmorgen gegen 09:00 Uhr ein PKW gemeldet, der in Richtung Hannover unterwegs war und auffallend Schlangenlinien fuhr. Als die Kollegen den Seat anhalten wollten, staunten sie nicht schlecht, denn der 24-jährige Mann fuhr plötzlich rückwärts, um die Anschlussstelle Bad Fallingbostel hinauf zu gelangen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: der Mann pustete 1,68 Promille. Die Folge waren eine Blutentnahme sowie eine Strafanzeige. Der Mann muss ab sofort zu Fuß gehen, denn der Führerschein blieb bei den Kollegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle i.A.Lingies Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Nachtrag zur Wochenendmeldung vom 29.07.-31.07.2022

PI Heidekreis-Munster (ots) - In der Nacht zum Sonntag kam es in Munster zu zwei folgenschweren Unfällen. In der Breloher Straße gegen 22:40 Uhr geriet ein 18jähriger auf regennasser Fahrbahn beim Abbiegen ins Schleudern und prallte mit seinem PKW Mercedes gegen eine Hauswand. In dem Fahrzeug wurden drei Personen leicht verletzt. Der Schaden am Haus und dem nicht mehr fahrbereiten PKW beläuft sich zusammen auf etwa 60.000 Euro. Später gegen 01:05 Uhr fuhr ein 42jähriger mit seinem PKW Volvo in der Straße Am Hanloh gegen einen ordnungsgemäß geparkten PKW Nissan am Fahrbahnrand und schob dieses Fahrzeug noch auf einen anderen PKW VW, der davor stand. Der Schaden bei diesem Unfall beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Bei beiden Unfallverursachern wurden Strafverfahren eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Wochenendmeldung der PI Heidekreis 29.07.-31.07.2022

PI Heidekreis (ots) - Bad Fallingbostel: Bereits Freitagvormittag wurde der Polizei eine Trunkenheitsfahrt auf der A 27 gemeldet. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Lkw in starken Schlangenlinien auf der Autobahn gefahren. Die Polizei Bad Fallingbostel konnten das gesuchte Fahrzeug schließlich auf einem Parkplatz an der Anschlussstelle Walsrode Süd feststellen. Im Rahmen der Kontrolle bestätigte sich schnell der Verdacht: bei dem 60-jährigen Fahrzeugführer aus Mecklenburg-Vorpommern wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,22 Promille festgestellt. Am frühen Samstagmorgen kontrollierte die Polizei einen Pkw auf der A 7, der zuvor ebenfalls auf der A 27 anderen Verkehrsteilnehmern aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Im Zuge der Kontrolle stellten die Polizeibeamten bei dem 27-jährigen aus Hannover eine erhebliche Alkoholisierung fest. Ein am Kontrollort durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte dieses: 1,38 Promille. Bei beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutprobe durchgeführt. Beide müssen ab sofort zu Fuß gehen, denn die Führerscheine blieben bei den Kollegen. Am späten Freitagabend kontrollierten die Kollegen aus Bad Fallingbostel einen Pkw in der Von-Siemens-Straße. Hierbei stellten die Beamten bei dem 34-jährigen Fahrzeugführer Anzeichen für eine Rauschmittelbeeinflussung fest. Ein Urin-Schnelltest bestätigte, dass dieser unter dem Einfluss von Marihuana stand. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und eine Blutprobe entnommen. Walsrode: Am Sonntagmorgen gegen 07.30 Uhr führten Beamte des PK Walsrode eine Verkehrskontrolle in Elferdingen durch und stellten bei dem 38-jährigen Mofa-Fahrer starken Atemalkoholgeruch fest. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 0,86 Promille. Zudem räumte der Mofa-Fahrer noch den Konsum von diversen Betäubungsmittel ein. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und mehrere Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Schneverdingen: Die Kollegen aus Schneverdingen kontrollierten am Samstagabend gegen 21:00 Uhr einen 40-jährigen E-Scooter-Fahrer in der Bahnhofstraße in Schneverdingen. Der Mann hatte jedoch vor der Fahrt zu tief ins Glas geschaut und pustete vor Ort 1,92 Promille. Außerdem gab er an, dass er zuvor Kokain genommen habe. Die Folge sind Strafanzeigen sowie die Untersagung der Weiterfahrt. Soltau: In der Nacht von Samstag zu Sonntag kam es gegen 05:00 Uhr in einem Hotel in Soltau zu derart lautstarken Auseinandersetzungen eines alkoholisierten dänischen Pärchens, dass die Kollegen anrücken mussten. Es ging dabei um den verlorenen Verlobungsring, welcher nicht mehr auffindbar war. Als die Beamten zum zweiten Mal kommen mussten, wurden die Parteien getrennt und der Mann musste die restliche Nacht in der Zelle in Soltau verbringen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle i.A.Lingies, PHK'in Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1. Fahren unter Einfluss I 2. Fahren unter Einfluss II 3. Aufbruch von PKW

PI Heidekreis (ots) - 1. Fahren unter Einfluss I Walsrode, Am Freitagnachmittag stellten die Beamt*innen des PK Walsrode im Rahmen einer Verkehrskontrolle bei einem 40-jährigen Fahrzeugführer eines PKW Anzeichen dafür fest, dass dieser unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Ein durchgeführter Urin-Vortest bestätigte diese Vermutung, sodass dem Betroffenen eine Blutprobe entnommen werden sollte. Im Krankenhaus versuchte der 40-jährige vergeblich zu flüchten. Die Beamt*innen verhinderten die Flucht des Betroffenen jedoch, sodass ihm die angeordnete Blutprobe entnommen werden konnte. Während der polizeilichen Maßnahmen beleidigte und bedrohte der 40-jährige Walsroder die eingesetzten Beamt*innen fortwährend. Die Einleitung mehrerer Verfahren ist die Folge. 2. Fahren unter Einfluss II Soltau, Am Freitagabend stellten die Beamt*innen der Polizei Soltau bei der Kontrolle eines 38-jährigen Schneverdingers fest, dass dieser seinen PKW unter dem Einfluss von Alkohol führte. Ein Atemalkoholtest ergab für diesen einen Wert von 1,97 Promille. Es folgten eine Blutprobenentnahme bei dem 38-jährigen sowie die Sicherstellung seines Führerscheins. 3. Aufbruch von PKW Bomlitz/ Bommelsen, In der Nacht zu Samstag entwendeten bislang unbekannte Täter aus einem, auf einem Grundstück der Fallingbosteler Straße abgestellten, PKW BMW fest verbaute Elektronikgeräte, indem sie diese ausbauten. Im gleichen Zeitraum wurden in Bommelsen, in der Straße Auf dem Bossel, ebenfalls Elektronikgeräte aus einem verschlossenen PKW VW ausgebaut und entwendet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Walsrode unter 05161/984480 entgegen. 4. Erforderliche Fahrerlaubnis nicht vorhanden Soltau, In der Nacht von Freitag auf Samstag stellten die Beamt*innen des PK Bad Fallingbostel gleich bei zwei Kontrollen von Fahrzeuggespannen auf der A 7 im Bereich Soltau und Dorfmark fest, dass die Fahrzeugführenden nicht im Besitz der erforderlichen Fahrzeugklasse BE waren. Mit der Führerscheinklasse B darf lediglich ein Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht (zGG) von 750kg gezogen werden, bzw. einer mit einem höheren zGG, wenn das zulässige zGG der Fahrzeugkombination 3500kg nicht übersteigt. Diese Bedingungen waren bei den kontrollierten Fahrzeuggespannen nicht gegeben. Es wurden Strafanzeigen gefertigt und die Weiterfahrt untersagt. 5. Überladung von 56 % Soltau, Am frühen Sonnabendmorgen wurde ein Kleintransporter auf der Autobahn 7 in Fahrtrichtung Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Soltau angehalten und kontrolliert. Da sich bei der Kontrolle Hinweise auf eine Überladung ergaben, wurde mit dem Fahrzeug eine Waage aufgesucht. Hier bestätigte sich der Verdacht. Der Kleintransporter war um 56 Prozent(1980 kg) überladen. Es wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Anschließend musste der Fahrer den Transporter fast komplett entladen, bevor er die Fahrt fortsetzen durfte. 6. Fahren unter Einfluss III Soltau, Am Samstagabend kontrollierten die Beamt*innen der Soltauer Polizei einen 45-jährigen Soltauer, welcher mit seinem PKW in der Straße Am Bahnhof unterwegs war. Die Beamt*innen stellten den Konsum von Alkohol (Atemalkoholkonzentration von 0,48 Promille) und THC fest. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde gegen den 45-jährigen eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1. Soltau: - Einbruch - Diebstahl mit Festnahme i.V.m. Verstoß Pflichtversicherung - Trunkenheit im Verkehr

PI Heidekreis (ots) - Einbruch: Am Freitagnachmittag hebelten in der Zeit zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr unbekannte Täter die Terrassentür zu einem Zweifamilienhaus in der Winsener Straße in Soltau auf und durchsuchten anschließend die Räumlichkeiten nach Diebesgut. Die Schadenshöhe ist bisher nicht bekannt. Hinweise auf verdächtige Beobachtungen nimmt die Polizei Soltau unter 05191/93800 entgegen. Diebstahl: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in einem Lokal in Soltau zu dem Diebstahl einer Geldbörse. Die zwei männlichen Täter ergriffen anschließend mit ihrem Pkw die Flucht und wurden dabei vom Geschädigten verfolgt. Im Bereich der Wilhelmstraße warfen sie das Diebesgut aus dem Fenster und flüchteten weiter über die BAB 7 in Richtung Hannover. Kurz vor dem Walsroder Dreieck konnte das flüchtige Fahrzeug durch die Polizei festgestellt und auf einem nahegelegenen Parkplatz kontrolliert werden. Die beiden Insassen wurden zunächst vorläufig festgenommen und dem PK Walsrode, zwecks weiterer polizeilicher Maßnahmen, zugeführt. Bei der Überprüfung des PKW wurde festgestellt, dass dieser ohne gültigen Pflichtversicherungsschutz geführt wurde. Es wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet und eine Sicherheitsleistung einbehalten. Die Weiterfahrt mit dem PKW wurde den Beschuldigten untersagt und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Trunkenheit: Am Sonntagmorgen, gegen 08.50 Uhr, kontrollierte die Polizei in der Kannengießerstraße in Soltau einen Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Gegen den 62-Jährigen Soltauer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1. Soltau, BAB 7, Schwerer Verkehrsunfall I 2. Walsrode, B 209, Schwerer Verkehrsunfall II 3. Soltau-Imbrock, Einbruch

PI Heidekreis (ots) - 1. Soltau, BAB 7, Schwerer Verkehrsunfall I Am Freitagnachmittag befuhr ein Ehepaar mit ihren Motorrädern die A7 in Richtung Hamburg. Zwischen den Anschlussstellen Soltau Süd und Soltau Ost musste die vorausfahrende Ehefrau aufgrund stockenden Verkehrs ihr Motorrad abbremsen. Ihr nachfolgender Ehemann realisierte dies vermutlich zu spät und fuhr auf das Motorrad seiner Frau auf, sodass beide zu Fall kamen. Der 67-jährige Unfallverursacher wurde hierdurch schwer und die 48-jährige Frau leicht verletzt. Beide kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. 2. Walsrode, B 209, Schwerer Verkehrsunfall II In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es gegen 00:30 Uhr auf der Bundesstraße 209 zwischen Kirchboitzen und Groß Eilstorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 30-jähriger Mann fuhr in Richtung Groß Eilstorf, als er unmittelbar hinter dem Ortsausgang Kirchboitzen infolge eines Sekundenschlafs mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Der Fahrzeugführer konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen, wurde jedoch schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. 3. Soltau-Imbrock, Einbruch In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Täter*innen durch massive Gewalteinwirkung in das Verwaltungsgebäude mit Gaststätte und anschließend in den darüber befindlichen Wohnbereich eines Campingplatzes in Imbrock ein. Die Täterschaft erlangte mehrere Flaschen Alkoholika sowie Bargeld in dreistelliger Höhe. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Soltau unter Tel. 05191-93800 erbeten. 4. Walsrode, "Übermut tut selten gut" Am frühen Samstagmorgen, gegen 06:00 Uhr, fiel ein 37-jähriger Walsroder dadurch auf, dass er mit seinem PKW an der Polizeidienststelle Walsrode vorbeifuhr und dabei hupte. Im Rahmen der darauffolgenden Verkehrskontrolle stellten die Beamt*innen bei dem Fahrzeugführer Atemalkoholgeruch fest. Das Ergebnis eines durchgeführten Atemalkoholtests lautete 0,8 Promille. Ein Drogenvortest reagierte außerdem positiv auf Kokain. Die Beamten ordneten eine Blutprobenentnahme an und leiteten mehrere Verfahren gegen den 37-Jährigen ein. 5. Soltau, Alkohol im Straßenverkehr I Ein 38-jähriger Soltauer fiel in der Nacht von Samstag auf Sonntag den Beamt*innen der Polizei Soltau auf. Im Bereich Weiher befuhr dieser mit seinem Fahrrad nicht nur den Radweg entlang der Celler Straße, sondern in starken Schlangenlinien auch den Grünstreifen sowie die Fahrbahn. Als Ursache für die Fahrweise wurde schlussendlich übermäßiger Alkoholkonsum angenommen, da ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,36 Promille lieferte. Eine Blutprobenentnahme und die Einleitung eines Strafverfahrens folgten. 6. Soltau, Alkohol im Straßenverkehr II Ebenfalls in den Morgenstunden des Sonntages wurde eine 23-jährige Fahrzeugführerin aus Soltau im Bereich der Harburger Straße kontrolliert. Die Beamt*innen stellten auch hier Alkoholkonsum fest. Eine Überprüfung ergab einen Wert von 0,52 Promille bei der Soltauerin. Ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
Walsrode, A27 - PKW überschlägt sich Schneverdingen - Unter Drogeneinfluss am Steuer Munster - Täter auf frischer Tat festgenommen

PI Heidekreis (ots) - Walsrode, A27 - PKW überschlägt sich Am späten Freitagabend kam es gegen 22:00 Uhr auf der Autobahn 27 zwischen der Anschlussstelle Walsrode Süd und dem Walsroder Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 33-jährige Autofahrerin aus Garbsen befuhr den rechten Fahrstreifen in Richtung Hannover. Als sie auf die linke Spur wechseln wollte, übersah sie den neben ihr fahrenden PKW eines 72-Jährigen aus Bad Salzdetfurt. In Folge des Zusammenstoßes schleuderte der PKW der Garbsenerin gegen die Leitplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Während sich die Beifahrer der Unfallverursacherin selbstständig aus dem Auto befreien konnten, musste die Fahrerin durch Rettungskräfte befreit werden. Sie kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Ihre beiden Beifahrer wurden leicht verletzt, der 72-Jährige Unfallbeteiligte blieb unverletzt. Schneverdingen - Unter Drogeneinfluss am Steuer Am späten Freitagabend wollen Polizeibeamte in Schneverdingen den Fahrer eines PKW kontrollieren. Auf die Anhaltesignale des Streifenwagens reagiert dieser jedoch nicht und setzt seinen Weg zu einem nahegelegenen Supermarkt unbeirrt fort. Bei der dort durchgeführten Verkehrskontrolle zeigt der 19-jährige Fahrzeugführer aus Neuenkirchen deutliche Anzeichen von Drogenkonsum. Dem Neuenkirchener wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Munster - Täter auf frischer Tat festgenommen In den frühen Morgenstunden des 19.06.2022 geht bei der Polizei ein Einbruchalarm im Wohn- und Geschäftsbereich eines Munsteraner Betriebes ein. Die Polizei ist schnell vor Ort und kann bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten einen Täter auf frischer Tat stellen und vorläufig festnehmen. Da erst kürzlich mehrfach in diesen Betrieb eingebrochen worden ist, geht die Polizei davon aus, dass der 19-jährige Munsteraner auch für die anderen Taten verantwortlich ist. Die Ermittlungen dauern an. Munster - Sehr hohe Brandgefahr Die derzeit, in weiten Teilen des Landes, herrschende Waldbrandgefahr hat eine bisher unbekannte Person nicht davon abgehalten, am 18.06.2022 auf einer öffentlichen Fläche, in einem Wohngebiet in Munster, Feuer zu machen. Das Feuer wurde von Anwohnern entdeckt und gelöscht. Die hinzugerufene Feuerwehr brauchte nur noch die Nachaufsicht zu übernehmen. Seitens der Polizei ist ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet worden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Munster entgegen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1. Munster, Außenspiegel und Heckscheibe beschädigt 2. Trunkenheit im Verkehr 3. Scheverdingen, Brand in der Obdachlosenunterkunft Schnuckenweide 4. Krelingen, Fund einer Handgranate

PI Heidekreis (ots) - 1. Munster In der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigten Unbekannte im Mittelweg in Munster den linken Außenspiegel an einem schwarzen VW Polo. Die Nacht drauf wurde in der Straße Am Hanloh die Heckscheibe eines VW Golf Plus mit Bierflaschen eingeworfen. Sachdienliche Hinweise hierzu nimmt die Polizei Munster unter 05192-9600 entgegen. 2. Schneverdingen (Reinsehlen) Am Samstagabend kontrollierte die Polizei in Schneverdingen, Ortsteil Reinsehlen, eine 48jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw. Im Rahmen der Kontrolle nahmen die Beamten bei der aus Hamburg stammenden Frau Alkoholgeruch wahr. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Zur Verhinderung der Weiterfahrt wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. 3. Schneverdingen Am späten Freitagabend kam es aus derzeit noch unbekannter Ursache zu einen Brand innerhalb der Obdachlosenunterkunft in Schneverdingen. Beim Eintreffen der Feuerwehren stand eine Räumlichkeit der Unterkunft in Vollbrand. Alle Bewohner konnten währenddessen das Gebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen. Im Zuge der weiteren Brandzehrungen und Löscharbeiten wurde ein Teil des Dachstuhls zerstört. Für die Bewohner wurden durch die Stadt Schneverdingen Ausweichquartiere organisiert. 4. Walsrode (Krelingen) Am Samstagnachmittag, gegen 16:00 Uhr, hat ein Anwohner beim Aufräumen, in seiner Scheune, eine Stielhandgranate aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die noch funktionsfähige Granate wurde durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst fachgerecht entschärft und entsorgt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmal ausdrücklich darauf hin, bei Feststellung etwaiger Gegenstände, diese auf keine Fall zu berühren, den Gefahrenbereich zu verlassen und umgehend die Polizei zu informieren. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Heidekreis Einsatzleitstelle Telefon: 05191/9380-215 Original-Content von: Polizeiinspektion Heidekreis, übermittelt durch news aktuell

Weiter lesen
1 2